Valentinstag 2.0 auf eBay.at: 36 Prozent wollen Geschenke der Ex-Partner weiterverkaufen

Wien (OTS) - Rund um den Valentinstag herrscht Hochbetrieb auf eBay.at: Mehr als 580.000 Österreicher besorgen ihre romantischen Geschenke online. Doch was passiert mit den Liebesbeweisen, wenn die Beziehung in die Brüche geht? Eine von eBay.at beauftragte Studie zeigt: Ein Drittel (36 Prozent) der Österreicher will die Geschenke ihrer Ex-Partner möglichst rasch verkaufen. Das macht sich rund um "emotionale" Tage wie den Valentinstag auch bei eBay.at bemerkbar. Schnäppchenjäger haben derzeit Hochsaison.

Der Valentinstag ist traditionell ein Tag der Geschenke: Die Österreicher investieren große Summen in Parfüms, Blumen und Konfekt, um ihrer Zuneigung Ausdruck zu verleihen. Doch was passiert mit den Geschenken, wenn die Beziehung zu Ende ist?

Eine Studie des weltweit größten Online-Marktplatzes eBay (durchgeführt von meinungsraum.at unter 500 Österreichern) hat ergeben, dass mehr als zwei Drittel (67 Prozent) der Befragten die Geschenke trotz des Beziehungsendes wie gewohnt weiterverwenden. Beinahe jeder achte Österreicher (12 Prozent) will nicht nur die Partner, sondern auch deren Geschenke nicht mehr sehen und entsorgt diese radikal. Mehr als 750.000 Österreicher handeln nach dem Motto "Aus den Augen, aus dem Sinn" und verstecken die Erinnerungsstücke in der hintersten Ecke ihrer Wohnung. Diese Art der Verdrängung wird von Frauen (11 Prozent) eher praktiziert als von Männern (8 Prozent). Männer bevorzugen hingegen die direkte Konfrontation, knapp jeder Sechste (16 Prozent) gibt die Geschenke als "Racheakt" an die Ex-Partnerin zurück.

Österreicher mit Herz: Am häufigsten werden Fotos aufbewahrt

Valentinstags-Geschenke sind immer mit Erinnerungen an die gemeinsame Zeit verbunden. Deshalb ist es besonders interessant, welche Erinnerungsstücke am häufigsten aufgehoben werden. Überraschendes Ergebnis: Die Österreicher behalten am ehesten Fotos, die sie von ihren früheren Liebsten bekommen haben (16 Prozent der Befragten), schon auf Platz drei liegen Erinnerungsstücke von gemeinsamen Erlebnissen (11 Prozent). Weniger überraschend rangieren Schmuckstücke und Uhren auf Platz zwei, 12 Prozent wollen sich auf nach dem Ende der Beziehung nicht von ihnen trennen.

36 Prozent der Österreicher wollen Geschenke von Ex-Partnern im Internet verkaufen

Der Wunsch, Geschenke von Ex-Partnern online zu verkaufen, ist mittlerweile weit verbreitet: Bereits mehr als ein Drittel (36 Prozent) der Österreicher würde keine Sekunde zögern, die Erinnerungen an die gemeinsame Zeit in bares Geld zu verwandeln. Nur mehr 19 Prozent schließen diese Möglichkeit kategorisch aus.
42 Prozent der Befragten würden den Erlös aus dem Geschenkverkauf investieren, um sich selbst eine Freude zu machen. Immerhin 5 Prozent würden sich spendabel zeigen und das Geld einer karitativen Einrichtung geben.

Amor 2.0: 580.000 Österreicher besorgen ihre Valentinstags-Geschenke online

Nicht nur nach dem Ende ihrer Beziehungen tummeln sich die Österreicher im Internet, auch glücklich Verliebte nutzen rund um den Valentinstag die Möglichkeiten, die ihnen eBay.at bietet: Mehr als 580.000 Österreicher werden dieses Jahr ihr passendes Valentinstags-Geschenk online besorgen. Dazu Jürgen H. Gangoly, Pressesprecher von eBay in Österreich: "Ähnlich wie zu Weihnachten ist rund um den Valentinstag auf eBay.at besonders viel los. Wie unsere Studie zeigt, werden auch dieses Jahr zig-tausende Österreicher Valentinsgeschenke für Ihre Liebsten bei eBay erstehen. Außerdem trennen sich zu dieser emotionalen Zeit viele von den Geschenken ihrer Ex-Partner und verkaufen diese oft auch über den Online-Marktplatz - dadurch kann man gerade jetzt viele Schnäppchen finden."

Doch nicht alle Österreicher verfallen angesichts des Valentinstags in Euphorie: Bereits ein Drittel (33 Prozent) der Befragten hat nicht vor, sich am alljährlichen Hype der Suche nach dem idealen Liebesbeweis zu beteiligen und schenkt deshalb einfach gar nichts. Mehr als 330.000 Österreicher lassen ihrer Kreativität freien Lauf und basteln die Geschenke für ihre Liebsten selbst.

Über eBay:

eBay ist der weltweite Online-Marktplatz. Seit seiner Gründung in den USA im Jahr 1995 hat sich eBay zu einer dynamischen Gemeinschaft entwickelt, die im Internet mit Gütern und Dienstleistungen aller Art handelt. Privatpersonen und Unternehmen sorgen dafür, dass täglich Millionen von Artikeln in verschiedensten Kategorien ge- und verkauft werden. Ob für den regionalen, nationalen oder internationalen Verkauf - eBay bietet maßgeschneiderte Lösungen für den erfolgreichen Internet-Handel in 39 Märkten überall auf der Welt. Damit erschließt eBay der stetig wachsenden Internetgemeinschaft den weltweiten Online-Handel. Seit 2001 ist eBay in Österreich (www.ebay.at) vertreten.

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt für Presseanfragen
The Skills Group
Jürgen H. Gangoly
Tel: +43-(0)664-2000 260
Email: gangoly@skills.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | SKI0004