OVE-GIT: Gesellschaft für Informations- und Kommunikationstechnik positioniert sich neu und bestellt neue Geschäftsführerin

Wien (OTS) - Die OVE-GIT - Gesellschaft für Informations- und Kommunikationstechnik im Österreichischen Verband für Elektrotechnik positioniert sich neu in der österreichischen IKT-Szene und präsentiert gleichzeitig ihr Arbeitsprogramm für 2011/2012. Seit Jänner 2011 steht die GIT unter neuer Geschäftsführung: Mit Frau Mag. Manuela Klier gewinnt die GIT eine erfahrene Fachfrau mit umfangreicher Expertise aus der IKT-Branche.

Errungenschaften der Informations- und Kommunikationstechnik sind mittlerweile aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken; sie stellen grundlegende Technologien für unsere Gesellschaft dar. Daher stellt sich die GIT in ihrem neuen Arbeitsprogramm für 2011 und 2012 der Herausforderung, aktuelle Entwicklungen in der IKT aufzubereiten und somit einen positiven Beitrag für die Gesellschaft und die österreichische Wirtschaft zu leisten. Dazu wird die GIT auf folgende Themenbereiche fokussieren: Ambient Assisted Living, Social Computing, Security im Cyberspace sowie die Konvergenz von Telekommunikations- und Energienetzen wie z. B. in Smart Grids.

Auch in der Arbeitsweise setzt die GIT neue Maßstäbe und zielt auf die vermehrte Nutzung der neuen Social Media. Um ihre Mitglieder noch effektiver zu unterstützen und die Kommunikation untereinander zu fördern, betreibt die GIT mit dem "Techbook" (www.techbook.at) ein eigenes Web. 2.0-Tool, das auch allen IKT-Interessierten offensteht.

Mag. Manuela Klier übernimmt GIT-Geschäftsführung

Mit Mag. Manuela Klier wurde Anfang des Jahres eine ausgewiesene IKT-Expertin zur neuen Geschäftsführerin der OVE-GIT bestellt. Mag. Klier war nach Abschluss des Studiums der Handelswissenschaften lange Jahre in leitender Position bei Alcatel-Lucent im Bereich Marketing und Kommunikation tätig und freut sich nun auf ihre neue Aufgabe in der GIT: "Gemeinsam mit dem Vorstand wird gerade intensiv an der Implementierung des Schwerpunktprogrammes 2011/2012 gearbeitet und somit die Neupositionierung der GIT mit Leben erfüllt. Die gute Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen der Wirtschaft, den Universitäten und Fachhochschulen ist dabei sehr wichtig und soll daher noch weiter ausgebaut werden. Unser Ziel ist es, die GIT zu einer starken Stimme in der IKT zu machen."
Klier folgt Dipl.-Ing. Richard Valenta nach, der nach zehn erfolgreichen Jahren in dieser Funktion die GIT-Geschäftsführung zurückgelegt hat, um sich künftig verstärkt den nationalen und internationalen IKT-Agenden im Rahmen des Österreichischen Elektrotechnischen Komitees (OEK) zu widmen.

Über die OVE-GIT Gesellschaft für Informations- und Kommunikationstechnik

Die GIT positioniert sich vor allem zu Fragestellungen aus Forschung, Lehre und industrieller Entwicklung und arbeitet dazu eng mit Universitäten und Fachhochschulen sowie führenden Unternehmen der Wirtschaft zusammen. Die GIT bildet somit eine Plattform für proaktive Diskussion und Bündelung von Wissen und Information, um die Trends der IKT rechtzeitig zu erkennen und positiv für unsere Gesellschaft zu gestalten. Neben dem inhaltlichen Fokus ist auch die IKT-Nachwuchsförderung ein wichtiges Anliegen der GIT und wird unter anderem durch die jährliche Auszeichnung von HTL-Projektarbeiten, Diplomarbeiten bzw. Dissertationen im Rahmen des GIT-Preises unterstützt.

Über den OVE

Der Österreichische Verband für Elektrotechnik (OVE) repräsentiert alle Bereiche der Elektrotechnik und Informationstechnik und vertritt die Interessen seiner Mitglieder sowie der gesamten Branche auf nationaler und internationaler Ebene. Seine Kerngebiete sind die elektrotechnische Normung, die Zertifizierung, die Blitzortung und Blitzforschung sowie die fachliche Aus- und Weiterbildung. Der OVE ist der offizielle österreichische Vertreter bei IEC und CENELEC, den internationalen und europäischen Normungsorganisationen für die Elektrotechnik. Der OVE steht für die Förderung der Wissenschaft, die Vertretung des Berufsstandes des Elektrotechnikers und für die Sicherheit von elektrotechnischen Anwendungen. Die Aktivitäten seiner Fachgesellschaften dienen dem Erfahrungsaustausch, dem Aufbau von Expertennetzwerken und der Imagebildung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jutta Ritsch
Leiterin des OVE-Medienzentrums Graz, Öffentlichkeitsarbeit
OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik
Krenngasse 37/5, 8010 Graz
Tel.: +43 316 873-7919
Fax: +43 316 873-7917
E-Mail: j.ritsch@ove.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | OVE0001