T-Mobile investiert halbe Milliarde Euro in "Netz der Zukunft": Huawei als Partner für 4G-Technologie

Wien (OTS) -

  • "Netz der Zukunft" bringt mehr Speed und weniger Stromverbrauch
  • Lösung von Huawei unterstützt gleichzeitig und nahtlos 4G und 2G
  • Bis 2014 wird eine halbe Milliarde Euro in Netzausbau in Österreich investiert

Schon beim Aufbau des "Netz der Zukunft" in Innsbruck, der ersten 4G-Stadt Österreichs, war Huawei der Netzwerkpartner von Österreichs zweitgrößtem Mobilfunkunternehmen. Nun unterzeichneten T-Mobile Austria und Huawei eine langfristige Partnerschaft für den Netzausbau der vierten Mobilfunkgeneration sowie der kompletten Erneuerung des 2G Netzes bis zum Jahr 2016. Robert Chvátal, CEO von T-Mobile Austria: "Dieser Vertrag über den zukünftigen Netzausbau ist unser Bekenntnis zum heimischen Markt und zu unserem Investment in einen raschen Ausbau des "Netz der Zukunft" in Österreich. Gemeinsam mit Huawei werden wir den Ausbau der digitalen Autobahn in Österreich weiter vorantreiben."

Sun Zhengyang, Managing Director von Huawei Austria Technologies, sieht durch den Vertrag die bestehende Partnerschaft zwischen T-Mobile und Huawei weiter gestärkt: "Dank der technologischen Marktführerschaft auf Basis der SingleRAN Lösung von Huawei, welche gleichzeitig 4G und 2G unterstützt, sind wir überzeugt, dass das "Netz der Zukunft" zum Erfolg von T-Mobile bei mobilem Breitband beitragen wird."

Netzausbau mit 4G und 2G vorangetrieben

Die gemeinsamen Netz-Pläne von T-Mobile und Huawei umfassen den kontinuierlichen Aufbau von 4G-Standorten in Wien und den Landeshauptstädten. Eine halbe Milliarde Euro soll bis 2014 in das "Netz der Zukunft" investiert werden. Bis Ende 2013 wird mindestens ein Viertel der österreichischen Bevölkerung mit der neuen 4G-Technologie versorgt sein. Parallel soll auch das 2G-Netz -inklusive EDGE - auf den modernsten Stand der Technik gebracht werden. Zusätzlich können dank der neuen Systemtechnik Stromeinsparungen von bis zu 40 Prozent erzielt werden.

Am 19. Oktober 2010 hatte T-Mobile Austria in Innsbruck die Technologie LTE im "Netz der Zukunft" live geschalten. Die Tiroler Landeshauptstadt war damit die erste Stadt Österreichs mit kompletter 4G-Abdeckung. Die BürgerInnen und Unternehmen von Innsbruck können seither 20 Mal schneller surfen, umfangreiche Datenmengen mobil downloaden oder verschicken, Videokonferenzen von unterwegs abhalten oder Videostreaming nutzen.

Über T-Mobile:

T-Mobile Austria ist mit 3,6 Millionen Kunden der zweitgrößte Mobilfunkanbieter Österreichs und gilt als der Innovationstreiber der Branche. Die beiden Marken "T-Mobile" und "tele.ring" sprechen unterschiedliche Zielgruppen an: T-Mobile lebt den Slogan "Gemeinsam mehr erleben" und bietet Innovationen rund um Smartphones, Services und Applikationen. Die Marke tele.ring ist der erfolgreiche Preisführer am österreichischen Mobilfunkmarkt. Pro Jahr investiert T-Mobile rund 100 Millionen Euro in den Netzausbau mit HSPA+ und den Aufbau der vierten Mobilfunkgeneration LTE. T-Mobile beschäftigt 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wurde von "Great Place to Work" als einer der besten Arbeitgeber Österreichs ausgezeichnet. Das Unternehmen hat den Hauptsitz im T-Center am Rennweg nahe der Südost-Tangente und neben den 48 T-Mobile Shops auch Vertriebsniederlassungen in Salzburg, Innsbruck und Graz und Klagenfurt.

T-Mobile Austria ist eine Tochtergesellschaft der T-Mobile International, der Mobilfunksäule der Deutschen Telekom AG und gehört damit zu einem der führenden Kommunikationsunternehmen weltweit. Dank der internationalen Ausrichtung des Unternehmens profitieren T-Mobile Kunden auch im Ausland von einer breiten Palette an Produkten und Services.

Rückfragen & Kontakt:

Huawei Technologies Austria
Roman Hoffmann
Tel: 0676 969 60 61
E-Mail: Roman.hoffmann@huawei.com

T-Mobile Austria
Mag. Christian Rothmüller
Corporate Communications
Tel.: 0676 8200 5200
E-Mail: christian.rothmueller@t-mobile.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NTM0001