Auszeichnungen für wien.at und "qando" bei eGovernment-Wettbewerb

Wien (OTS) - Gleich zwei Auszeichnungen erhielt die Stadt Wien im Rahmen des 10. eGovernment-Wettbewerbes. Zum einen wurde die Stadt Wien für den "Relaunch des Internetauftritts wien.at 2010" prämiert. In der Kategorie "Innovativstes eGovernment-Projekt für gesellschaftliche Lösungen" erzielte der wien.at Relaunch den 3. Preis. Eine Nominierung erhielt "qando", die mobile Fahrgastinformation der Wiener Linien.

Für die Endrunde des 10. eGovernment-Wettbewerbs waren 16 innovative Projekte aus der öffentlichen Verwaltung nominiert.
Der Wettbewerb wird jährlich von der Management- und Technologieberatung BearingPoint und dem Technologieanbieter Cisco ausgerichtet. Schirmherr ist der deutsche Innenminister Dr. Thomas de Maizière.

Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, die Verwaltungstransformation sowie den Einsatz innovativer Technologien in der öffentlichen Verwaltung zu fördern. Zur Teilnahme aufgerufen waren Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Über die Gewinner in den Kategorien entschied eine hochkarätig besetzte Jury mit Experten aus dem Bereich der Verwaltungsmodernisierung. (Schluss) bon

Weitere Informationen: www.egovernment-wettbewerb.de

o Pressebild: www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=4252

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Nina Böhm
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81378
E-Mail: nina.boehm@wien.gv.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NRK0017