ACP sorgt bei Magna Steyr für optimierten Speicherplatz mit Storage-on-Demand

Graz (OTS) -

  • Kosteneffiziente und hochverfügbare Storage-Hosting Lösung
  • On-Demand Service für File Services, Datenbanken, Archiv und Disaster Recovery mit 150 TB Daten
  • Flexibler und prozessoptimierter Zugriff auf Speicher und Datenarchiv

Im Rahmen einer ganzheitlichen IT-on-Demand Strategie von Magna Steyr stellte ACP, einer der führenden IT-Provider, das weltweite Storage-Netzwerk auf eine flexible On-Demand Lösung um. Damit bezieht Magna nun nach Bedarf Hosted Services und Speicherplatz von ACP.

Bei einem jährlichen Datenwachstum im weltweiten Storage-Netzwerk für Produktion und Office/Engineering von knapp 25 Terabyte zählt für Magna Steyr, einem der größten Auftragsfertiger für Gesamtfahrzeuge am Markt, vor allem Kosteneffizienz: die Speicherung und Archivierung von Projektdaten in den Datenbanken bis hin zu den E-Mails der Mitarbeiter muss optimiert erfolgen, Leerspeicher minimiert und gleichzeitig kurzfristige Peak-Zeiten überbrückt werden können.

Hinzu kommt die notwendige Hochverfügbarkeit, um das Datenservice bei den kurzen Taktzeiten in der Fertigung in Hinblick auf Belastbarkeit, Stabilität und Performance zu gewährleisten und eine störungsfreie Versorgung sicherzustellen.

IT als Commodity - prozessoptimiert, kosteneffizient und hochverfügbar

Der Zukauf von physischem Speicherplatz war vor dem Einsatz von Storage-On-Demand aufwändig und zeitintensiv - bei unerwarteten, kurzfristigen Peak-Zeiten ein großes Problem für den steirischen Fertigungsbetrieb. Ungenutzter Speicher blieb wiederum als hartes Kapital liegen.

Das On-Demand Service von ACP umgeht diese Problematik. Der Speicherplatz wird über den zentralen Webshop bestellt und ist sofort verfügbar. Diese kurze Reaktionszeit ist ein zentraler Mehrwert der Lösung des IT-Providers. Gezielt und projektorientiert wird Storage durch Magna Steyr zugekauft.

On-Demand Service für File Services, Datenbanken, Archiv und Disaster Recovery

Die durchgängig auf Unified Storage Systemen von NetApp implementierte Lösung stellt Speicherkapazitäten unabhängig, flexibel und mit geringem Administrationsaufwand über die vorhandene Netzwerkinfrastruktur für File Services, Disaster Recovery und Archive zur Verfügung.

Neben den über NFS (Network File System) abgelegten Oracle Datenbanken und VMware Systemen und den über iSCSI angebundenen Microsoft SQL Datenbanken wurde zuletzt auch Microsoft Exchange auf die ACP Lösung migriert. Insgesamt werden derzeit rund 150 Terabyte Daten aus der Windows und Unix Welt auf mehr als 1.000 Disken durch ACP gelagert, gesichert und verwaltet.

Die Datenverwaltung in den internationalen Standorten von Magna Steyr in Italien, Ungarn und Deutschland beruht ebenfalls auf NetApp Infrastruktur. Die lokalen NetApp Systeme werden zur Sicherung und Archivierung via WAN mit dem Storage Center in Graz repliziert. Neue Technologien, wie beispielsweise Deduplizierung, werden laufend integriert, um dadurch Leistung und Speicherplatznutzung weiter zu verbessern.

"Storage On-Demand Services bedeuten für uns eine gezielte, projektorientierte Speicherplatzoptimierung. Das heißt konkret, dass keine statischen Plattenerweiterungen mit 25 TB pro Jahr zugekauft werden müssen" bestätigt Christian Mezler-Andelberg, Director IT Magna Steyr. "Einfach, flexibel, unbürokratisch - das macht die On-Demand Lösung von ACP aus. Wir können damit punktgenau agieren, unsere Ressourcen optimal nutzen und sind auch für kurzfristigen Mehrbedarf gerüstet."

"On-Demand ist unser Sorglos-Paket: Magna Steyr agiert flexibel, prozessoptimiert, ohne Kapitalinvestments oder Abschreibungen. Wir sorgen dafür, dass alles reibungslos funktioniert. Das ist unser Erfolg: in den vergangenen fünf Jahren gab es keine SLA Verletzungen, keine Eskalationen, außerdem keinerlei Datenverluste oder Stillstände", resümiert Hubertus Seeberger, Geschäftsführer ACP, die erfolgreiche Zusammenarbeit.

ACP - das Unternehmen

ACP ist in Österreich, Deutschland und der Schweiz präsent. Gegründet 1993, beschäftigt der IT-Dienstleister mittlerweile über 900 Mitarbeiter an mehr als 25 Standorten. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erzielte die ACP Gruppe einen Umsatz von 325 Millionen Euro. ACP bietet herstellerunabhängig die komplette IT-Palette von Hardware, Software, Branchenlösungen und IT-Finanzierungen und betreut Unternehmen, Behörden und Organisationen jeder Größe.
Mehr Informationen unter: www.acp.at

Rückfragen & Kontakt:

corporate identity prihoda gmbh
martina hollauf, bakk.phil.
pr & kommunikation
peter-jordan straße 74, A-1190 wien
telefon: +43 1 479 63 66 - 31
martina.hollauf@cip.atACP Holding Österreich GmbH
Walter Gsöll
Leitung Marketing & Kommunikation
Pfeiffergasse 2, A-1150 Wien
Telefon: +43 1 89193 10210
walter.gsoell@acp.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ACP0002