50 Jahre Österreichische Mediathek

Wien (OTS) - Die Österreichische Mediathek, das audiovisuelle Archiv des Technischen Museums Wien, feiert ihren 50. Geburtstag. Aus diesem Anlass lud das Technische Museum Wien am 27. Oktober 2010, dem UNESCO "World Day for Audiovisual Heritage", zu einer hochkarätig besetzten Festveranstaltung.

Pio Pellizzari (IASA, Vice President), Dr. Johanna Rachinger (Generaldirektorin Österreichische Nationalbibliothek), Sektionschef Dr. Michael P. Franz (Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur) sowie Mag. Gabriele Eschig (Generalsekretärin der Österreichischen UNESCO-Kommission) gratulierten zum Jubiläum.

Dr. Gabriele Zuna-Kratky (Direktorin Technisches Museum Wien mit Österreichischer Mediathek) und Dr. Rainer Hubert (Leitung Österreichische Mediathek)stellten die 50 - jährige Entwicklung und Zukunft des audiovisuellen Archivs vor. Univ. Prof. Dr. Gerhard Jagschitz hielt den Festvortrag.

Was Bücher für Bibliotheken sind, das sind Tonaufnahmen und Videos für die Österreichische Mediathek. 1960 als Sammelstelle für Schallplatten gegründet, hat sich die Österreichische Mediathek in den vergangenen fünf Jahrzehnten weit über ihre ursprüngliche Aufgabe hinaus entwickelt. Mit ihren umfangreichen Archivbeständen von mehr als 1,5 Millionen Aufnahmen trägt die Österreichische Mediathek dazu bei, das audiovisuelle Erbe Österreichs zu archivieren, zu erhalten und somit auch einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=43&dir=201010&e=20101027_t&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Technisches Museum Wien
Mag. Barbara Hafok
Mariahilfer Straße 212, 1140 Wien
Tel. 01/899 98-1200
barbara.hafok@tmw.at
www.technischesmuseum.at/presse

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | TMW0002