"Für Erfolg bitte drücken": Usability mit Folgen

Expertinnen und Experten diskutieren am 28. Oktober über die Benutzerfreundlichkeit von neuen Technologien - Welche Faktoren sind für den Erfolg von Innovationen relevant?

Wien (OTS) - Der aktuelle Trend zur Steuerung von Geräten und Anwendungen per Fingertipp zeigt eines mal wieder sehr deutlich: Je natürlicher sich Hightech bedienen lässt, desto höher ist die Benutzerzufriedenheit. Für die Branche gibt es, wenn man den Frust-Level vieler User berücksichtigt, demnach viel zu tun.

Nach den enorm positiven Reaktionen auf alles, was mit "Touch" und Co. zu tun hat, schickt sich die Industrie an, diese und ähnlich bequeme Bedienungsmöglichkeit auf viele Produkte auszuwalzen. Das könnte aber zu wenig sein, um Kunden zufriedener und - nicht zu vergessen - Mitarbeiter produktiver zu machen.

Denn Usability ist eine schwierige Aufgabe und in vielen Bereichen noch immer Mangelware: Sich in einer Anwendung, auf einer Website oder dem Handy zurechtzufinden, gilt nicht als Selbstverständlichkeit. Der alltägliche Umgang mit Technologie bestimmt unser Leben dennoch immer mehr. Wer macht's gut, wer strapaziert unsere Nerven?

Was erleichtert unseren Alltag und unser Berufsleben in Zukunft? Wann gelingt der Durchbruch bei der Sprachsteuerung? Wie lange dauert es noch, bis die Suche im Internet wirklich "intelligent" wird? Müssen wir komplett "gläsern" werden, um in den Genuss der optimalen Benutzerfreundlichkeit zu kommen?

Darüber diskutieren Expertinnen und Experten bei einem Event der APA-E-Business-Community am 28. Oktober in Wien: Manfred Tscheligi (CURE - Center for Usability Research & Engineering), Marion Feldhofer (Hewlett-Packard), Rainer Friedl (diamond:dogs), Christian Hess (Microsoft), Verena Krawarik (APA - Austria Presse Agentur), Alf Netek (Kapsch), Andreas Unger (Capgemini) und Thomas Wedl (Cellular).

Die Plattform

Soziale Netzwerke, mobiles Marketing und Software als Dienstleistung: Die IT-Welt dreht sich immer schneller. Die seit neun Jahren existierende E-Business-Community (EBC) hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Wissen über aktuelle Themen aus der Branche zu vermitteln und Geschäftskontakte zu erleichtern.

Veranstaltet von APA-MultiMedia, dem Partner für multimedialen Content und redaktionelles Outsourcing, bildet die EBC ein schlagkräftiges Netzwerk für erfolgreiches E-Business. Monatliche Veranstaltungen, bei denen sowohl Impulsreferate als auch Fachvorträge und Podiumsdiskussionen Platz haben, bilden die ideale Plattform für Erfahrungs- und Meinungsaustausch.

Die Partner-Unternehmen der E-Business-Community sind:

EBC: "Für Erfolg bitte drücken" - Usability mit Folgen Happy Hour: ab 18.30 Uhr Podiumsdiskussion: 19.30 - 21.00 Uhr, Vortragssaal, Dachgeschoß Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung bitte an: ebc@apa.at Datum: 28.10.2010, 18:30 - 22:00 Uhr Ort: Haus der Musik Seilerstätte 30, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

E-Business-Community
Barbara Rauchwarter
Tel.: +43/1/360 60-5700
ebc@apa.at
Web: http://ebc.apa.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | MMM0002