UPC begrüßt den 300.000sten Telefon-Kunden

und verschenkt zum Jubiläum 300.000 Freiminuten an die Caritas.

Wien (OTS) - Die UPC Familie wächst und wächst. Wieder ist ein Meilenstein erreicht, der größte alternative Multimedianetzbetreiber Österreichs kann seinen 300.000sten Telefon-Kunden begrüßen und schenkt zwei Caritashäusern in Wien und Graz aus diesem Anlass 300.000 Freiminuten.

Auch in Zeiten gestiegener Mobilität bleibt das Festnetz-Telefon, was es ist: Die verlässlichste Kommunikationsmöglichkeit von Menschen an unterschiedlichen Orten. Das schätzen inzwischen die 300.000 zufriedenen UPC Kunden in Österreich und es werden stetig mehr. Damit beweist UPC einmal mehr, wie wichtig es ist, über modernste Technologie zu verfügen. Denn UPC Kunden telefonieren in Österreich in einem der modernsten Glasfasernetze mit Voice over IP-Technologie. Und das besonders kostengünstig mit den FIT Produktpaketen mit Fernsehen, Internet und Telefon. Das Resultat: Preisgünstiges und sicheres Telefonieren ohne Ausfälle und Störungen über das UPC-eigene Breitbandnetz.

Freiminuten für die Caritas

Gebührend gefeiert wird das Jubiläum natürlich auch. Diesmal in Form einer Spende von 300.000 Freiminuten an die Caritas. Konkret gehen die Freiminuten an das JUCA, das Caritas-Wohnhaus für junge Erwachsene im 16. Wiener Gemeindebezirk und an die Bewohner des Frauenwohnhauses Metahofgasse in Graz. Dort installiert UPC jeweils ein Telefon, mit dem die Bewohner und Bewohnerinnen kostenlos mit Verwandten und Bekannten im österreichischen Festnetz in Kontakt bleiben können.

"Das ist ein ganz besonderes Geschenk für die Menschen in den beiden Einrichtungen", freut sich Caritas Präsident Franz Küberl. "Denn der Kontakt zu Angehörigen, Verwandten und Freunden ist vor allem in schwierigen Zeiten wichtig. Ein herzliches Dankeschön an UPC, die ihr Firmen-Jubiläum in den Dienste der guten Sache stellt und uns 300.000 Freiminuten schenkt", so Franz Küberl weiter.

Meilensteine

UPC startete als Telekabel-Anbieter und bot ab 1998 erstmals auch Telefondienste - damals noch in analoger Form - an. "Wir waren die österreichischen Pioniere im alternativen Festnetz und als Triple Play Anbieter und haben viel erreicht", so Thomas Hintze, Vorsitzender der Geschäftsführung von UPC Austria. Seit damals gibt es bei UPC Fernsehen, Internet und Telefon aus einer Hand. Ein weiterer Höhepunkt folgte im Mai 2006, als UPC begann, seine Telefondienste auf Internet Protokoll umzustellen. Seit 2007 wird bei UPC nur mehr Digital Telefon angeboten und bereits 2008 konnte UPC den 200.000sten Kunden begrüßen. "Es ist wichtig weiter ins Festnetz zu investieren, um modernes Breitband Internet, digitales Fernsehen und Festnetztelefonie anzubieten. UPC hat mit dem Fiber Power Netz die richtige Technologie, und das beweisen unter anderem 100.000 neue Festnetz-Kunden seit Juni 2008", so Thomas Hintze.

Über CARITAS

Caritas - das ist tatkräftige Nächstenliebe. Unabhängig von sozialer, nationaler oder religiöser Zugehörigkeit berät, begleitet und unterstützt die Caritas Menschen in Not. Weltweit stehen 162 Caritas-Organisationen in über 200 Ländern im Dienst der Nächstenhilfe und setzen sich für die Ärmsten dieser Welt ein. Das Hilfsangebot der Caritas ist vielfältig und reicht von Not- und Katastrophenhilfe, über Familienhilfe und Unterstützung für Menschen mit Behinderungen, Pflege- und Hospizarbeit bis hin zur Hilfe für obdachlose Menschen, AsylwerberInnen und MigrantInnen. Tausende Menschen helfen dabei - als SpenderInnen, ehrenamtliche MitarbeiterInnen oder einfach als sozial engagierte Menschen. Sie alle sind die Caritas.

Über UPC

UPC, ein führender Anbieter von Breitband Internet-, TV- und Telefon-Services in Österreich, ist eine konsolidierte Tochterfirma von Liberty Global, Inc. und Teil der UPC Broadband Division.
90% aller österreichischen Haushalte und Unternehmen (Stand 30.6.2010) liegen im Versorgungsgebiet (mittels eigener Kabelnetzinfrastruktur, entbündelter Leitungen oder anderer DSL-Dienstleistungen) von UPC. Basierend auf den operativen Kennzahlen per 30.6.2010 versorgt UPC in Österreich 710.000 Kunden mit 1.271.000 Diensten, diese beinhalten 531.000 TV-Kunden, 434.000 Breitband Internet-Kunden und 307.000 Festnetztelefon-Kunden. Der Umsatz aus dem Privat- und Firmenkundengeschäft betrug im Jahr 2009 347 Mio. Euro, 1.100 Mitarbeiter sind für UPC in Österreich tätig. www.upc.at

UPC Broadband ist der europäische Geschäftszweig von Liberty Global, dem weltweit führenden internationalen Kabelnetzbetreiber. UPC Broadband versorgt rund 13 Millionen Kunden in 10 europäischen Ländern mit TV-, Breitband Internet- und Telefon-Diensten. Die Vision der Firma beruht darauf, dass diese fantastische aber oft komplexe digitale Welt für jedermann zugänglich sein sollte. Die Mitarbeiter von UPC Broadband in Europa sind bestrebt, das zu ermöglichen, indem sie Einfachheit und die menschliche Komponente in all ihre Tätigkeiten einbauen.

Der führende internationale Kabelnetzbetreiber Liberty Global bietet hoch entwickelte Dienstleistungen aus den Bereichen Video, Voice und Breitband Internet an, um seine Kunden mit der Welt der Unterhaltung, Kommunikation und Information zu verbinden. Per 24.02.2010 betreibt Liberty Global sein hypermodernes Breitband-Kommunikationsnetz in 14 Ländern - vorwiegend in Europa, Chile und Australien. Liberty Globals Geschäftsfelder umfassen auch bedeutende Medien- und Programmunternehmen wie Chellomedia in Europa. www.lgi.com

Rückfragen & Kontakt:

UPC Austria Services GmbH
Mag. (FH) Siegfried Grobmann
Pressesprecher
Tel.: +43 (1) 960 68 0
presse@upc.at
www.upc.at www.upcbusiness.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | UPC0001