connect-Netztest: Das Testsiegernetz von A1 ist bestens auf das iPhone vorbereitet

Europas größtes Telekom-Fachmagazin veröffentlicht Netztest

Wien (OTS) - connect, Europas größtes Telekom-Fachmagazin, hat 7 Mobilfunknetze in Österreich und der Schweiz auf Herz und Nieren getestet. Nun steht das Ergebnis fest: Trotz verschärfter Testbedingungen belegt A1 Telekom Austria wie auch im Vorjahr unter allen getesteten Netzen klar den 1. Platz. Insbesondere die hohe Verfügbarkeit des A1 Netzes und die hohen Werte beim Datentransfer haben connect überzeugt.

"Der aktuelle Smartphone-Boom stellt Mobilfunknetze vor große Herausforderungen: Die Zahl der mobilen Anschlüsse hat sich in den vergangenen 4 Jahren versiebenfacht, das Datenvolumen in unserem Netz steigt exponentiell. Der Test von connect zeigt, wie wichtig unsere Investitionen in die Qualität und den Ausbau unserer Infrastruktur sind. Beim aktuellen Test konnten wir unser exzellentes Ergebnis von 2009 noch einmal toppen und beweisen damit, dass unser Technik-Team die Herausforderungen perfekt meistert. Unsere Kunden befahren die mobile Datenautobahn auch weiterhin auf der Überholspur und bald auch mit dem iPhone", erklärt A1 Telekom Austria Generaldirektor Hannes Ametsreiter.

connect: Diese Perfektion wird "mit Platz 1 belohnt"

Im Netztest 2010 unterstreicht das Fachmagazin connect die vielen Bestnoten, die A1 Telekom Austria trotz der heuer deutlich schärferen Testbedingungen erreicht hat. "A1 Telekom Austria liefert in über der Hälfte der Disziplinen Bestleistungen. Und ist ein anderer Netzbetreiber einmal besser, so ist Österreichs größter Netzbetreiber zumindest sehr nahe dran. Mit dieser Perfektion hat A1 Telekom Austria das beste Mobilfunknetz in Österreich und wird im connect Netztest 2010 mit Platz 1 belohnt", resümiert connect-Redakteur Bernd Theiss das Testergebnis. Auch im Vergleich mit den Netzbetreibern der benachbarten Schweiz hat A1 Telekom Austria hervorragend abgeschnitten und sogar eine höhere Gesamtpunkteanzahl als der dortige Testsieger erreicht.

Überzeugt zeigen sich die Tester vor allem vom Datennetz: "Beim Surfen landeten fast 99 Prozent der aufgerufenen Web-Seiten auch auf dem Messrechner. Dabei liegen die Wartezeiten bei zwei von drei Seiten mit rund 1,5 respektive 3 Sekunden auf einem Niveau, das auch ungeduldige Surfer erstaunt."

A1 startet mit LTE und erweitert die bestehende HSPA+ Infrastruktur um Dual-Carrier Technologie

Bereits in den kommenden Wochen wird A1 Telekom Austria einen weiteren Meilenstein beim Ausbau der heimischen Mobilfunk-Infrastruktur setzen. Sofort nach behördlicher Frequenzfreigabe der kürzlich erworbenen 2,6 Gigahertz-Frequenzen wird A1 Telekom Austria mit der 4. Mobilfunkgeneration LTE in Österreich starten. Mit Datenübertragungsraten von bis zu 150 Mbit/s ermöglicht LTE (Long Term Evolution) die mobile Nutzung bandbreitenintensiver Anwendungen, wie etwa die Übertragung von HD-Videos, die Nutzung komplexer Business-Services oder das Spielen grafisch aufwendiger Online Games. Auch die bereits bestehende HSPA+ Infrastruktur wurde weiter ausgebaut. Ein Upgrade der bestehenden Basisstationen ermöglicht Datenraten bis zu 42 Mbit/s. Entsprechende Endgeräte für die neue HSPA+ Dual Carrier Technologie stehen in den nächsten Wochen zur Verfügung. Durch die Anbindung der Mobilfunkstationen an das Glasfasernetz werden die Übertragungsraten, die die neuesten Funktechnologien an der Luftschnittstelle bieten, auch für die Kunden maximal erlebbar. Bei über 1.000 Stationen wurde Air to Fiber bereits realisiert. Bis 2013 soll der Transport der Daten für 4.000 Basisstationen mit der schnellsten Technologie erfolgen.

So hat connect getestet

Der jährliche Netztest des deutschen Fachmagazins connect findet in Zusammenarbeit mit Messpartner P3 communications in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Zur Sammlung der Daten werden zwei mit Messgeräten ausgestattete Fahrzeuge eingesetzt, die eine Testroute abfahren. In Österreich wurden in fünf Städten - Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg und Wien - sowie auf Autobahnen und Landstraßen Daten gesammelt. Als Messmethode kam ein Mix aus Sprachtelefonaten, File Up- und Downloads, Laden von Websites sowie E-Mail Versand und Empfang zum Einsatz. Die Ergebnisse des Netztests in Deutschland erscheinen in der connect Ausgabe 12/10.

Den vollständigen connect Netztest 2010 für Österreich und die Schweiz finden Sie unter
http://newsroom.a1telekom.at/wp-content/uploads/2010/10/connect2010.p
df

Fotomaterial und Presseinformationen finden Sie im A1 Telekom Austria Newsroom unter http://newsroom.a1telekom.at/

A1 Telekom Austria - Mobilfunk und Festnetz aus einer Hand

A1 Telekom Austria ist mit 5 Mio. Mobilfunkkunden und 2,3 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führendes Telekommunikationsunternehmen, das aus einer Fusion von Telekom Austria und mobilkom austria im Juli 2010 entstand. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand:
Sprachtelefonie, Internetzugang, Daten- und IT-Lösungen, Mehrwertdiensten, Wholesale-Services und mobile Business- und Payment-Lösungen. Die Produktmarken Telekom Austria, A1, bob und Red Bull MOBILE stehen für Qualität und smarte Services.

A1 Telekom Austria ist Teil der Telekom Austria Group - einem führenden Telekommunikationsunternehmen im CEE Raum. Die Telekom Austria Group ist in acht CEE Ländern tätig.

A1 Telekom Austria beschäftigt in Österreich mehr als 10.000 Mitarbeiter. Generaldirektor ist Dr. Hannes Ametsreiter, zugleich auch Generaldirektor der Telekom Austria Group und Member of the Board der GSM Association (GSMA) - dem internationalen Interessenverband der Mobilfunkindustrie.

Im Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftete mobilkom austria einen Umsatz von 1.574,4 Mio. Euro, ein bereinigtes EBITDA von 585,7 Mio. Euro und ein Betriebsergebnis von 354,9 Mio. Euro. Der Umsatz von Telekom Austria betrug 1.860,1 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA 575,7 Mio. Euro und das Betriebsergebnis lag bei 116,1 Mio. Euro. Der Umsatz der Telekom Austria Group betrug im Geschäftsjahr 2009 4.802,0 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA 1.794,0 Mio. Euro und das Betriebsergebnis lag bei 343,9 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Werner Reiter, Pressesprecher A1 Telekom Austria
Tel: +43 +43 664 66 20711, E-Mail: werner.reiter@a1telekom.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | TEL0002