Weg für den Einsatz digitaler Identifikationswerkzeuge für Flora und Fauna geebnet

Im Rahmen des KeyToNature-Projekts wurden digitale Werkzeuge zur Identifikation von Organismen entwickelt. evolaris konnte Erfahrungen aus dem mLearning-Bereich beisteuern.

Graz (OTS) - Mit einer großen Abschlußkonferenz in Paris ist das EU-Projekt KeyToNature im September zu Ende gegangen. Ziel dieses 3-jährigen Projekts war die Entwicklung von Tools zur Identifikation von Organismen auf Computern und mobilen Endgeräten, um der Lehre Werkzeuge für eine innovative Vermittlung von Artenvielfalt in die Hand zu geben. Im Rahmen der Konferenz wurden die Ergebnisse des Projekts vorgestellt. Sowohl die Zielgruppe, Lehrpersonal und Schüler, als auch der von der EU entsandte Project Officer stuften den Ausgang des Projekts als höchst erfolgreich ein. Die Ergebnisse sind unter www.keytonature.eu frei verfügbar.

Eine tragende Rolle in diesem Projekt wurde von evolaris, dem COMET Kompetenzzentrum für mobile Kommunikation, eingenommen. Als Arbeitspaketleiter in den Bereichen Anwenderanforderungen und Marktanalyse konnten die Kompetenzen und langjährigen Erfahrungen in Bezug auf mLearning ebenso eingebracht werden wie in Fragen der ökonomischen und wissenschaftlichen Nutzung der Projektergebnisse, etwa durch Entwicklung von Finanzierungsmodellen und Klärung von Urheberrechts- und Verwertungsfragen.

Das Projekt wurde mit dieser Konferenz abgeschlossen, das KeyToNature-Netzwerk, bestehend aus 14 Projektpartnern aus 11 europäischen Ländern, bleibt jedoch darüber hinaus bestehen. Um mehr über den Einsatz der entwickelten Tools zu erfahren und an Folgeprojekten auf nationaler und internationaler Ebene aktiv teilzunehmen, können sich interessierte Schulen und Lehrende an Dr. Christian Kittl, Project Communication Manager von KeyToNature und Geschäftsführer von evolaris, wenden.

Weiterführende Informationen: http://www.keytonature.eu

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Christian Kittl
evolaris next level GmbH
Hugo-Wolf-Gasse 8-8a , A-8010 Graz
Mobil: +43 664-8414 417
Tel: +43 316-35 11 11-111
Email: christian.kittl@evolaris.net
www.evolaris.net

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0007