KMU in der Cloud

Die Digitalisierung beschäftigt alle Branchen und Unternehmen jeder Größe. Österreich ist das Land der Klein- und Mittelbetriebe (KMU) und auch hier steht man vor den aktuellen Herausforderungen: Arbeitsmodelle und -prozesse sollen einerseits den Mitarbeitern bestmögliche Bedingungen bieten, andererseits möglichst produktiv, flexibel und sicher funktionieren und den veränderten Bedingungen seitens der Kunden, seitens des Marktes gerecht werden. Eine knallharte Kosten-Nutzen-Rechnung bzw. eine strikte ROI-Orientierung stehen oft über allem.

Cloud-basierte Ansätze kommen diesen hohen Anforderungen bestens entgegen. Denn heute muss niemand mehr Lösungen kaufen, die das Unternehmen nur zum Teil nutzt oder durch die man sich ewig an einen Anbieter bindet. Flexibilität, Skalierbarkeit und zentrale Kontrolle samt Monitoring und Performance-Analyse machen moderne Infrastrukturen aus. Und diese zeitgemäßen Lösungen sind heute schnell umzusetzen und flexibel anzuwenden. Als zentrale Lösung für viele IT-Probleme sehen wir sichere, zentral zu verwaltende digitale Arbeitsplätze. Funktionen wie Single-Sign-On Zugriffskontrolle über alle On-Premise und Cloud-Systeme hinweg, übergreifendes Monitoring, maximale Sicherheit für alle mobilen Endgeräte und Anwendungen, zentrales Unternehmens-Filesharing und eine zentrale Übersicht über gespeicherte Daten gehören hier selbstverständlich dazu. Das gilt für Unternehmen mit zehn Arbeitsplätzen genauso wie für solche mit 500 Arbeitsplätzen.

Wer diese Grundlage für ein wettbewerbsfähiges Unternehmen schafft, startet mit der passenden Infrastruktur ins Zeitalter der Digitalen Transformation. Und ist vielen anderen mitunter einen wesentlichen Schritt voraus!