Cloud Computing – Hype oder Realität? Interview mit Mark Raskino, Gartner

Seit mindestens 1 Jahr steht Cloud Computing stärker als so manche andere Technologie im Zentrum des öffentlichen Interesses. Vor allem die offenbar geringen Kosten sollen viele Kunden in die Wolke locken. Doch die Technologie scheint erst sehr jung zu sein. Dabei stellt sich die Frage, ob diese auch bereits einen Reifegrad erreicht hat, der einen vernünftigen Einsatz jener Technologie erlaubt.

Des Rätsels Lösung könnte von einer IT-Theorie, dem Hype Cycle, stammen. Aus diesem Grund habe ich keinen geringeren als Mark Raskino, Author des Buches „Mastering the Gartner Hype Cycle“ befragt. Mark ist Vice President bei Gartner und berät CEOs und CIOs bei Technologieadaptionen.

Prinzipiell muss festgehalten werden, wie der Hype Cycle aussieht. Hierbei gibt es den Technologieauslöser, welcher den start eines Hype Cycles darstellt. Im ersten Schritt kommt bereits der „Gipfel der überzogenen Erwartungen“. Das bedeutet das alle Welt über das Thema spricht und die Medien das Thema auch noch weiter pushen. In weiterer Folge kommt das Tal der Enttäuschungen. Hierbei hört der Hype rund um das Thema auf und die Firmen erkennen das es doch nicht alle Probleme lösen konnte. Der nächste Schritt ist der „Pfad der Erleuchtung“, in welchem die Technologie „erwachsen“ wird. Die letzte Phase des Hype Cycles ist dann schlussendlich das „Plateau der Produktivität“.

Doch wo kann man nun Cloud Computing am Hype Cycle einordnen? Am Offensichtlichsten wäre Cloud Computing wohl am „Gipfel der überzogenen Erwartungen“ einzuordnen. Doch dies ist nicht ganz korrekt, da Cloud Computing nicht eine Technologie, sondern ein Überbegriff für viele Technologien ist. Diese Meinung vertritt auch Mark Raskino. Ferner weist er darauf hin, das die Technologie „Software as a Service“ bereits sehr lange am Markt ist – es wurde bisher allerdings mit ASP (Application Service Providing) abgekürzt. Diese Technologie ist ausgereifter als es etwa bei Platform as a Service der Fall ist.

Prinzipiell sind neuere Technologien eher dem Hype zuzuordnen, wohingegen etablierte Technologien bereits in eine produktive Ebene einordenbar sind. Der Hintergrund dazu ist, das eine Technologie eine gewisse Zeit benötigt bis diese Fehler überstanden hat und aus den Kinderschuhen raus kommt. Anzumerken bleibt auch, das Technologien von Cloud Computing auf bereits bestehenden und etablierten Technologien wie der Virtualisierung aufsetzen. Wenn man nun gewisse Technologien in der Hype Kurve auf die Spitze setzt, so stellt sich die Frage wie lange es dauern wird bis die Technologie schlussendlich produktiv eingesetzt werden kann. Mark Raskino beantwortet diese Frage mit der Begründung das dies gänzlich unterschiedlich sein kann. Er liefert auch ein Beispiel – CRM. Dieses Thema wird seit mehr als 25 Jahren gehyped und ist nachwievor stark in der Öffentlichkeit.
Die Frage, die sich nun für Entscheider stellt, ist wie man sich als ebensolcher gegenüber der Technologie verhalten sollte. Prinzipiell empfiehlt Gartner hier 2 Methoden: die Erste ist die abwartende Haltung. Hierbei wird die Technologie zwar verfolgt aber nicht wirklich eingesetzt. Damit läuft man auch nicht in Gefahr, die negativen Folgen einer Technologieabwertung abzubekommen. Die Strategie setzt somit auf Risikominimierung. Die Zweite Strategie ist eine sehr agressive Strategie, in welcher man versucht die Technologie bereits sehr früh für die eigenen Unternehmensziele zu verwenden. Unternehmen, welche auf diese Strategie setzen erspielen sich dadurch einen enormen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Unternehmen, die der Technologie noch fern bleiben. Der Nachteil ist jedoch, dass das Risiko sehr hoch ist. Scheitert die Technologie, kann es unter Umständen sogar vorkommen dass das eigene Unternehmen daran stark leidet. Entscheidungsträger müssen sich also auf alle Fälle damit auseinandersetzen und überlegen wie sie damit in Zukunft umgehen werden.

Mark Raskino hat auch einen Tipp für Entscheidungsträger bereit: wenn man bereits aufgrund des Hypes auf eine Cloud Computing Technologie aufgesprungen ist, so sollte man diese weiter konsequent nutzen. Nur weil die Gefahr größer ist sollte man nicht unmittelbar einen Rückzieher machen. Der Gartner Hype Cycle liefert primär informationen darüber wie weit eine bestimmte Technologie ist, nicht jedoch ob man diese nun verwenden soll oder nicht. Wichtig ist jedoch die Tatsache das beide im vorherigen Absatz erwähnten Strategien Vorteile wie auch Nachteile bringen. Der Hype Cycle ist nur eine Einschätzung der zukünftigen Entwicklungen, welche aber auch nicht umbedingt eintreten müssen. Viele Hypes wurden auch vom Hype Cycle entfernt, da die tatsächliche Adaption zu gering war als der ursprüngliche Hype.

Das Interview in voller Länge.
Der Gartner Hype Cycle.