Aruba Instant: die WLAN Einstiegslösung vom Technologieführer

Sicheres WLAN schnell und unkompliziert ausrollen, ohne sich die Zukunft zu verbauen.

Der Wireless LAN (WLAN) Markt entwickelt sich aktuell rasant. Die enorme Verbreitung von Smartphones und Tablets – alle ohne Ethernet Schnittstelle – generieren eine Nachfrage nach einer unternehmensweiten WLAN-Infrastruktur.

In vielen Fällen werden die Kosten gescheut die eine vollflächige LAN Infrastruktur in einigen Bereichen (Produktion, Bildungseinrichtungen, Krankhäuser, Büroerweiterungen, …) bedingen würde, jedoch nicht die Flexibilität aufweist, welche von der neuen mobilen Arbeitswelt gefordert ist.

Vielfach ist das Know-How um die nötige Funktechnik in den betroffenen Organisationen gering. Es wird daher häufig damit begonnen, nur kleine Bereiche – zum Beispiel Besprechungszimmer – mit WLAN auszustatten.

Jedoch zeigt sich, dass auch hier die Anforderungen nicht zu unterschätzen sind. In der Regel soll nicht nur der Zugang für Unternehmensangehörige möglich sein, sondern auch gleichzeitig ein Gastzugang zur Verfügung stehen. Dabei soll aber auch die Sicherheit nicht außer Acht gelassen werden. Jahrelang war das Bemühen vorhanden, das Unternehmen oder die eigene Organisation mit immer besseren Firewalls gegen die Außenwelt abzusichern. Nun würde diese traditionelle Sicherheitsarchitektur durch WLAN ausgehöhlt werden. Daher ist es essentiell in die WLAN Architektur wieder eine User- und Gerätebasierte Firewall zu integrieren. Nur so kann die Kontrolle über die verschiedenen Datenströme erlangt werden.

Um die Komplexität dieser Anforderungen zu adressieren, hat Aruba Networks die Aruba Instant Access Points designt. Instant Access Points (AP) verfügen über virtualisierte Controller mit integrierter Firewall. Bis zu 16 APs können von virtuellen Controllern verwaltet werden. Aber selbst wenn die Installation mit den Anforderungen wachsen sollte, bedeutet dies keine Investitionssackgasse. Durch den Einsatz eines Hardware Controllers kann die Lösung weiter skaliert werden.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Programmierung von sehr guten Wizards gelegt. Die Konfigurieren den virtuellen Controller over-the-air. Ein Setup von Firmen- und Gast-WLAN benötigt weniger als 10 Minuten (Video: Aruba Instant schneller konfiguriert als Brot zu toasten?). Dies ist deutlich geringer als bei Routern mit zusätzlicher WLAN Funktionalität.

Auch im Betrieb bietet die Lösung sehr viel Selbstoptimierungs- und Selbstheilungsfähigkeiten. Aus den Aruba Mobility Controllern wurde das technologieführende Adaptive Radio Management übernommen. Kanalauswahl, Regulierung der Sendeleistung und Ausleuchtungssteuerung werden völlig automatisiert. Der virtuelle Kontroller kümmert sich darum, das für jede Client optimale Performance und optimale Frequenzen (Stichwort: zukunftsweisende 5 GHz Technologie) zur Verfügung steht. Der Wechsel zwischen den Accesspoints ohne Verbindungsabbruch (Roaming) ist ohne zusätzliche Konfiguration möglich. Auch die Optimierung für Sprachverkehr (VoiP over WiFi) ist bei dieser preiswerten Lösung möglich. Um die Flexibilität noch zu erhöhen, müssen Sie nicht zu jedem Access Point eine Kabelverbindung haben sondern auch eine Mesh-Verbindung ist möglich.

Fünf verschiedene Access Point Modelle für verschiedene Anforderungen stehen zur Verfügung (IAP-92/93, IAP-105, IAP-134/135). Der Einstieg in die Technologie ist bereits ab €344 möglich und kann bei Aruba-Partnern bezogen werden. Nähere Informationen unter aruba@infinigate.de