Aus für Störerhaftung - mit "free-key" bedenkenlos öffentlich zugängliches WLan anbieten

Unternehmen und öffentliche Einrichtungen schrecken wegen des Haftungsrisikos davor zurück, Kunden einen WLan-Zugang anzubieten. "free-key" räumt alle Bedenken diesbezüglich aus.

Innsbruck (TP/OTS) - Viele Betriebe möchten ihren Gästen gerne einen zusätzlichen Service zur Verfügung stellen und ihnen den Zugang zu einem öffentlich nutzbaren WLan ermöglichen. Jedoch scheitert dieses Vorhaben oft aus Angst vor der sogenannten Störerhaftung. Dabei tragen nämlich die Bereitsteller des öffentlichen Internetzugangs verschuldensunabhängig die Verantwortung dafür, was die Nutzer ihres WLans im Netz tun. Daraus folgen Abmahnungen oder zeitintensive und kostspielige Rechtsstreitigkeiten.

Eine Lösung für diese Problematik bietet "free-key" aus dem Hause der IT-Innerebner GmbH. Der österreichische WLan-Provider betreibt bereits über 15.000 Hotspots in Deutschland, Österreich und Italien. Die Eintragung des Unternehmens bei der Bundesnetzagentur Deutschland erfolgte bereits Ende 2013.

"Unser System ist genau auf die gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland ausgelegt", so Walter Innerebner, Geschäftsführer der IT-Innerebner GmbH. Ein Content-Filter sorgt für Sicherheit und Jugendschutz im Netz. Der Einsatz dieses Filters ermöglicht es der IT-Innerebner GmbH bei eventuellem Missbrauch oder im Falle einer Abmahnung die komplette Haftung zu übernehmen. Das gesamte Risiko für den Betreiber entfällt somit.

Auch in puncto Kosten überzeugt "free-key". Kleinere Betriebe können ihren Gästen bereits ab monatlich EUR 29,- einen unentgeltlichen WLan-Zugang anbieten.

Rückfragen & Kontakt:

IT-Innerebner GmbH
Bundesstraße 27
A-6063 - Innsbruck / Neu-Rum
Tel.: +43 (0)512 390605
Fax: +43 (0) 512 390658
www.innerebner.eu
www.free-key.eu

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | T200001